News






Am 18. Mai 2017 erwachen Frau Krähenbühel und Yolanda aus ihrem Winterschlaf...
Es geht ab in die 2. Runde mit SEKTOR 1 reloaded
von und mit Karls kühne Gassenschau

Für Tickets und weitere Informationen
www.sektor1.ch

Geboren

1976

Nationalität

CH

Muttersprache

deutsch/französisch

Sprachen

Englisch

Dialekt

Basel/Zürich

Grösse

174cm

Figur

schlank

Haarfarbe

dunkelblond

Augenfarbe

blau

Singen

Alt

Hobbys

Zaubern/Skifahren/Fotografieren/Zeichnen/Tanzen (Klassisch/Modern/Jazz/Hip Hop)

Instrumente

bisschen Gitarre, bisschen Basler Piccolo, bisschen Schlagzeug

Führerschein

B

Wohnmöglichkeiten

Berlin


Schul/Ausbildung

1983-1987

Grundschule Basel/Zürich

1987-1989

I.C.S (Inter Community School, Zumikon)

1989-1991

Französische Schule in Pointe-à-Pitre (Guadeloupe FWI)

1991-1994

Französische Schule in Cannes mit gleichzeitiger Tanzausbildung bei École Superieur de Danse de Cannes, Rosella Hightower


Tätigkeiten

1996-1999

Flight Attendant bei Crossair, Genf


Ausbildung

1999-2003

Theater Hochschule Zürich


Festengagement

2003-2006

Deutsches Nationaltheater Weimar


Auszeichnung

2003

Oprecht Preis

2003

Armin Ziegler Förderpreis

2001

Friedl Wald Stiftung


Fotos

FILM/ FERNSEHEN


2015

AMATEURS TEENS (Kinofilm)

Regie: N. Hilber

UPLOAD (Fernsehfilm)

Regie: T. Ineichen

DER BESTATTER (CH Fernsehserie), S3,E1 „Offene Wunden“

Regie: M. Welter

HAUSARREST (ZHdK Film)

Regie: M. Sahli


2014

DOSENRAVIOLI (ZHdK Film)

Regie: I. Schilter/C. Eidenbenz

BILD MIT TON (Fernsehsatire Sendung), Erschienen in 1. und 2. Staffel

Regie: L. Stoll/ C. Oberholzer


2010

LÄNGER LEBEN (Kinofilm)

Regie: L. Kaiser

THEATER-AUSWAHL

2016

„SEKTOR 1“ KARLS KÜHNE GASSENSCHAU

Regie: Paul Weilemann/Brigitte Maag

als Frau Krähenbüehl und Yolanda




2015

„FABRIKK“ KARLS KÜHNE GASSENSCHAU

Regie: Paul Weilemann/Brigitte Maag

St Triphon/ (2011 in Winterthur)




2007-2014

mit der freien Theatertruppe „MASS&FIEBER“

www.massundfieber.com

Regie: Niklaus Helbling/ Text: Brigitte und Niklaus Helbling

„TELL/ZAHHAK“

Ein Mythentausch mit der Truppe „Don Quixote“ aus Teheran, Iran.

500 Jahre Tellspiele Altdorf/Theaterspektakel Zürich/Fadjr Festival Teheran (mit Auszeichnung für die beste internationale Regie)



„GELD UND GOTT“ eine Superhelden Komödie

Theaterspektakel Zürich/Ringlokschuppen Mülheim/Kampnagel Hamburg/Theaterhaus Jena/Schlachthaus Theater Bern



„DIE SCHWARZE KAMMER“

Schlachthaus Theater Bern/Theater Rigiblick Zürich, Kaserne Basel, IETM Meeting Zürich, Festival Politik im freien Theater Köln, Schwankhalle Bremen, theaterdiscounter Berlin



„TIERPARK, EIN GELÄNDESPIEL“

Eine Open-Air Veranstaltung für das Zentrum Paul Klee/ Theaterspektakel Zürich

„DIE WILDEN DETEKTIVE“

Theaterspektakel Zürich

„BAD HOTEL“

Theaterhaus Gessnerallee


2013

„DIEBE“ (Dea Lohars) Schweizer Erstaufführung

Regie: B. David-Brüesch/A. Herrmann, Luzerner Theater


2012

„DU,DU&ICH“ (Theo Fransz)

Regie: Daniel Kuschewski, Junges Schauspielhaus Zürich



„TRAUMFRAU MUTTER“

Regie: Rüdiger Burbach, Maag Halle Bern


2008

„VON DENEN, DIE ÜBERLEBEN“ (eine Idee von Sybille Berg, Raphael Gygax)

Regie: Niklaus Helbling, Schauspielhaus Zürich


2003-2006

DEUTSCHES NATIONAL THEATER WEIMAR - Auswahl

„WAS IHR WOLLT“ (Shakespeare) Viola

Regie: Anna-Sophie Maler

„FREMDENZIMMER 1-3“ (U.Syha) Marthe

Regie: Anna Bergmann

„MARGARETHA, EDDY, DIRTY RICH“ (Lanoye/Perceval) Elisabeth



Regie: Thomas Thieme

„TELL“ (Schiller) Hedwig

Regie: S. Märki (Freilichtaufführung auf dem Rütli 2004)

„BERNARDA ALBAS HAUS“ (Lorca) Adela

Regie: Granzyna Kania

Sprechen

Sprecherreel auf soundcloud

Sprachproben auf jinglejungle



Kontakt



Nicole Steiner
steinernic@hotmail.com

>